Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Knall schreckt Bürger auf Zwei Eurofighter durchbrechen Schallmauer bei Delmenhorst

Von Jan Eric Fiedler | 09.05.2019, 19:01 Uhr

Erst ein dumpfer Knall, dann ein deutlich lauterer: Zwei Eurofighter der Bundeswehr haben am Donnerstag bei Delmenhorst die Schallmauer durchbrochen.

"Die Kampfflugzeuge flogen im Rahmen des täglichen Routineflugbetriebes, in dem zeitweise reservierten Luftraum (TRA ) ED-R 302, im Überschallbereich", teilte das Luftfahrtamt der Bundeswehr auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Zu dem besagten Luftraum gehören laut Luftfahrtamt auch Delmenhorst und Umgebung. Deshalb sei weiterhin mit Überschallflügen zu rechnen.

Zweimal Überschallgeschwindigkeit erreicht

Die beiden Jets erreichten dabei in einer Höhe von rund 12000 Metern Geschwindigkeiten von bis zu 1500 Stundenkilometern. "Im Zeitraum zwischen 10 Uhr und 10.15 Uhr wurde der Überschallbereich von jedem Luftfahrzeug zwei Mal erreicht", so ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr.