Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sanierung startet am 20. Mai Dwo-und Friedensstraße in Delmenhorst doch gleichzeitig geperrt

Von Jan Eric Fiedler | 10.05.2019, 12:47 Uhr

Nach mehrfachem Aufschub bekommen die Nord- und die Dwostraße ab dem 20. Mai eine neue Fahrbahndecke. Entgegen der vorherigen Ankündigung werden Dwo- und Friedensstraße nun doch gleichzeitig gesperrt.

Die Nordstraße wird laut Mitteilung der Stadt drei Wochen lang für den Durchgangsverkehr und weitere vier Tage komplett gesperrt. Im Anschluss sollen die Arbeiten auf der Dwostraße folgen. Dafür veranschlagt der Fachdienst Straßen- und Brückenbau noch einmal sechs Wochen.

Doch Konflikt mit der Friedensstraße

Die Sperrung der Nordstraße beginnt am Montag, 20. Mai. Dies hatte die Stadt auch so angekündigt. Für die Bauarbeiten an der Dwostraße sind allerdings Vollsperrungen vom 15. bis 19. Juli sowie von 22. bis 26. Juli vorgesehen. Zuletzt hatte die Stadt diese für August angekündigt, um nicht mit der Vollsperrung der parallel verlaufenden Friedensstraße in Konflikt zu geraten. Hier kommt es derzeit bereits zu starkem Ausweichverkehr über den Hermann-Allmers-Weg, weshalb dort zuletzt ein Fahrverbot für Lastwagen ausgesprochen wurde.

Anlieger können in Nordstraße fahren

Mit Baustart an der Nordstraße werden zunächst an einigen Stellen Entwässerungsrinnen, Borde und Straßenabläufe reguliert. Außerdem nutzen die Stadtwerke die Gelegenheit laut Mitteilung der Stadt für Leitungsquerungen in Höhe Teppichstraße und Ochtumer Straße sowie halbseitig in Höhe Hansastraße. Während dieser Arbeiten muss der Durchgangsverkehr außen vor bleiben. Anlieger können jedoch vom Kreisel Nordenhamer Straße in die Nordstraße fahren. Hansastraße wird geöffnet

Die Einmündung zur Stedinger Straße ist dagegen dicht; die Nordstraße endet dort als Sackgasse. Ochtumer Straße und Lesumer Straße sind für Anlieger ebenfalls vom Kreisel aus erreichbar. Die Zufahrt zur Teppichstraße wird für Anlieger über die Hansastraße ermöglicht. Die dortigen Pfosten werden umgeklappt.

Vier Tage Vollsperrung

Von Dienstag nach Pfingsten bis Freitag, 11. bis 14. Juni, werdendie Nordstraße, Ochtumer Straße und Lesumer Straße dann komplett gesperrt. Der Bereich zwischen Nordenhamer Straße und Stedinger Straße ist in dieser Zeit für jegliche Kraftfahrzeuge gesperrt. "Erst werden vier Zentimeter der alten Deckschicht von der Fahrbahn der Nordstraße abgefräst. Anschließend wird neuer Asphalt aufgebracht", erklärt die Stadt.

Mitte Juni geht es an der Dwostraße los

Von Montag, 17. Juni, bis Freitag, 12. Juli, wird an der Dwostraße zur Bord- und Rinnenregulierung vier Wochen lang eine Wanderbaustelle eingerichtet. Der Verkehr wird jeweils direkt daran vorbeigeleitet – je nach Länge mit oder ohne Baustellenampel. Fräsen und Asphaltieren ist von Montag bis Freitag, 15. bis 19. Juli, vorgesehen. In dieser Zeit muss die Dwostraße ebenso voll gesperrt werden wie in der folgenden Woche von Montag bis Freitag, 22. bis 26. Juli. Dann werden zum Abschluss noch Schachtabdeckungen angepasst. "Die Anlieger der betroffenen Straßen werden jeweils mit Handzetteln informiert", teilt die Stadt mit. Witterungsbedingt können sich die Arbeiten unter Umständen noch verschieben.