Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Alte Bäume betroffen Fällarbeiten in Delmenhorster Graftanlagen angelaufen

Von Thomas Breuer | 13.05.2019, 18:05 Uhr

In den Delmenhorster Graftanlagen haben die Fällarbeiten begonnen, denen sechs stattliche Bäume zum Opfer fallen.

Nach rund einhundert Jahren Standzeit hat eine 25 Meter hohe Rotbuche unweit des Kinderspielplatzes in den Graftanlagen am frühen Montagnachmittag durch die Motorsäge ihr Ende gefunden.

Laut Stadt nicht mehr standsicher

Wie fünf weiteren stattlichen und alten Bäumen im Stadtpark war auch ihr vom Fachdienst Stadtgrün attestiert worden, nicht mehr stand- und bruchsicher zu sein. Die Arbeiten bildeten den Auftakt zu der Fällaktion, die bis zum Ende des Monats abgeschlossen sein soll.

Vor allem Rotbuchen betroffen

Nach dem vielfachen Ansetzen der Motorsäge in dieser Woche gibt es eine Pause, dann soll am Dienstag, 28. Mai, auch die 50 Jahre alte und 28 Meter hohe Rotbuche an der Fußgängerbücke am Burggrafendamm fallen. Insgesamt sind drei Rotbuchen, eine Robinie, eine Roteiche und eine Eiche betroffen. Wegen der Höhe der Bäume muss jeweils eine Teleskopbühne eingesetzt werden.