Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unter Leitplanke eingeklemmt Motorradfahrer bei Ganderkesee schwer verletzt

Von Marco Julius | 06.04.2019, 18:59 Uhr

Ein Motorradfahrer ist am Samstag gegen 15 Uhr bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Kurz nach 15 Uhr hat sich am Samstag ein Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein 46-Jähriger aus Ganderkesee sowie ein weiterer Mann befuhren mit ihren Motorrädern die A28 in Richtung Oldenburg. An der Anschlussstelle Ganderkesee-Ost verließen sie die Autobahn. In der Ausfahrt kam der 46-Jährige mit seiner Ducati ins Rutschen und prallte mit seinem Motorrad in die Außenschutzplanke der Anschlussstelle.

Eingeklemmt und schwer verletzt

Hier wurde er laut Polizei mit seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Zeuge sowie weitere Ersthelfer konnten den Motorradfahrer befreien. Der hinzugezogene Notarzt forderte vorsorglich einen Rettungshubschrauber an. Für die Landung des Hubschrauber wurde die Ab- und Auffahrt kurzfristig voll gesperrt.

Ins Krankenhaus nach Oldenburg

Die Verletzungen waren laut Polizei "zum Glück nicht so gravierend, dass der Schwerverletzte mit dem Hubschrauber weggeflogen werden musste". Er wurde mittels Krankenwagen in ein Krankenhaus nach Oldenburg gebracht. Am Unfallort waren fünf Fahrzeuge der Feuerwehr Ganderkesee mit 25 Mann, ein Rettungswagen aus Ganderkesee, ein Notarztwagen aus Bookholzberg sowie der Rettungshubschrauber Christoph 6 eingesetzt.

Das beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro.