Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vom 13. bis 15. Juni Das bietet das Delmenhorster Stadtfest 2019

Von Sascha Sebastian Rühl | 23.04.2019, 19:30 Uhr

Eine Band im Piratenkostüm, Stars der 80er Jahre in einer Kultshow und harter, bewährter Rock sind die Höhepunkte des Delmenhorster Stadtfests 2019. Es geht ins vierte Jahr unter der Regie der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Genauso wie in den Vorjahren soll beim Stadtfest nur das Motto bleiben: "Klein und fein, rund ums Rathaus". "Das ist gut angekommen. Wir bleiben dabei", betont Eyke Swarovsky, Kommunikationsmanager der dwfg, die das Open Air bald zum vierten Mal ausrichtet. Eine der Änderungen in diesem Jahr: Wegen Pfingsten findet Delmenhorsts größte Party von Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. Juni, und damit eine Woche später als in den Vorjahren, statt. Und auch musikalisch soll es viele Neuheiten auf den Stadtfest-Bühnen geben. "Wir haben dem Bandkarussell einen ordentlichen Schubs gegeben und es nicht nur gedreht", verspricht der dwfg-Sprecher. Um die 80 Bewerbungen von Bands und viele Videos von Live-Auftritten seien gesichtet worden.

Am Donnerstag, 13. Juni, startet das musikalische Programm zunächst auf zwei Bühnen. Mit Partyklassikern, aktuellen Hits, Schlager, Rock & Pop soll mit "Live Sensation" auf dem Rathausplatz gefeiert werden, auf dem Bismarckplatz spielt die angesagte Classic-Rock-Tribute Band "The Rockalots" bekannte Titel von Led Zeppelin, Aerosmith oder Guns 'n Roses. Der Party-Tower am Wallplatz bleibt an diesem Tag noch still. "Der Donnerstag wird noch nicht von der Jugend angenommen, deswegen macht es da wenig Sinn, den Party-Tower zu bespielen", erklärt Swarovsky. Neu im Programm ist am Donnerstag eine Postkarten- und Fotobox-Aktion im Bremen-Eins-Bulli.

Die offizielle Eröffnung des Stadtfestes erfolgt mit Bierfassanstich am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Rathausplatz. Danach treten dort die Coverpiraten auf, die mit ihrer sechsköpfigen Besatzung in Piratenkostümen die Bühne entern und mit aktuellen Hits oder beliebten Klassikern ihr Publikum mit auf einen spektakulären musikalischen Törn nehmen wollen.

Auf der anderen Seite des Rathauses rockt im vierten Jahr in Folge die AC/DC-Coverband "Hells Balls" das Stadtfest-Publikum bis Mitternacht. Für richtig gute Stimmung auf dem Wallplatz sorgen wieder die Publikumsmagneten "Housedestroyer" und das junge DJ-Duo "Huntebeat".

Extra für eine Gruppe, die am Samstag auf dem Bismarckplatz zu hören ist, wurde der Titel der Bühne dort geändert. Statt "Hard‘n Heavy" heißt es laut dwfg in diesem Jahr dort "Rock & 80s". Vielseitig, abwechslungsreich, bunt und extrem wird sich dort erstmalig "80s alive" präsentieren. In einer Kultshow sollen die angesagtesten Künstler dieser Zeit im Originallook zurück auf die Bühne geholt werden.

Gleichzeitig treten auf dem Rathausplatz zwei Sänger und vier Top-Musiker auf, die schon mit DJ Bobo oder Simple Minds auf Tour waren. "Live and famous" entführen das Publikum in die Welt der aktuellen Charts und unvergesslichen Hits vergangener Jahrzehnte. Black-Beats und House-Tunes beschallen gleichzeitig den Wallplatz, wo an diesem letzten Stadtfest-Abend DJ Dope auflegt. Auch Huntebeat ist dann wieder zu hören.

An jedem der drei Tage sind ab 18.30 Uhr im Vorprogramm Delmenhorster Gruppen, Newcomer und Solokünstler auf den Bühnen zu Gast. Zwischen den Auftritten der Live-Bands gibt es musikalische Abwechslung von DJ Goli auf dem Rathausplatz und DJ Olaf oder Paule auf dem Bismarckplatz.

Wie in den Vorjahren bleibt der Eintritt an allen Tagen frei. 20.000 Besucher insgesamt habe es nach Schätzungen der dwfg im Vorjahr gegeben und bei gutem Wetter könne dieser Wert auch 2019 wieder erreicht werden. "Der Donnerstag wird immer stärker", freut sich Swarovsky. Vor allem für Firmenausflüge werde der erste Stadtfest-Tag gerne genutzt. Ein Wermutstropfen: Die Bierpreise sollen leicht erhöht werden. Das Mitbringen von Glasflaschen ist wie in den Vorjahren verboten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Stadtfests.