Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Blick aufs Gehalt lohnt sich Delmenhorster Reinigungskräfte bekommen mehr Geld

Von Kea Neeland | 01.03.2020, 12:19 Uhr

Die circa 2000 Reinigungskräfte in Delmenhorst sollten ihre letzte Lohnabrechnung prüfen, rät die Gewerkschaft IG Bau. Denn seit Januar gilt ein höherer Mindestlohn in der Branche.

Reinigungskräfte bekommen einen besonderen Mindestlohn. Der stieg im Januar auf 10,80 Euro pro Stunde. Das sind 2,3 Prozent mehr als bislang. Für Glas- und Fassadenreiniger gilt sogar ein Stundensatz von 14,10 Euro.

Minijobber arbeiten eine Stunde weniger

„Zwar ist der höhere Lohn für alle Reinigungsfirmen in der Stadt verpflichtend, doch es gibt immer wieder Chefs, die das Plus gerne mal vergessen“, sagt Inge Bogatzki, Bezirksvorsitzende der IG Bau Land Bremen und Umzu. Deshalb lohne sich ein genauer Blick auf die Januar-Abrechnung, die Mitte Februar kommt.

Auch die Minijobber sollten aufpassen: „Durch die Lohnerhöhung müssen 450 Euro-Kräfte eine Stunde im Monat weniger arbeiten.“