Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Malaktion zeigt, wo Familien zuhause sind Delmenhorster Kinder bringen mit Regenbögen Farbe in Corona-Zeit

Von Sonia Voigt | 24.03.2020, 19:18 Uhr

Viele Familien in Delmenhorst und Ganderkesee hüten derzeit das Haus, um die Verbreitung des Coronavirus auszubremsen. Da kommt die Regenbogen-Malaktion gerade recht. Wir zeigen eine Auswahl der Kunstwerke, die jetzt Fenster und Bürgersteige zieren.

Wer derzeit in Delmenhorst oder Ganderkesee unterwegs ist, kann sie an immer mehr Fenstern, aber auch auf Auffahrten und Bürgersteigen entdecken: bunte Regenbögen. Viele Familien folgen einem Aufruf, der sich über soziale Medien nicht nur in der Region, sondern deutschlandweit und über die Grenzen hinaus verbreitet. "Wir bleiben zuhause" oder "Alles wird gut", solche und ähnliche Aufschriften begleiten die Kunstwerke, die dann ins Fenster gehängt oder sichtbar platziert werden sollen.

Regenbogen-Suche beim Spaziergang

Die Idee hat gleich mehrfach Charme: Die Kinder haben in der freien Zeit zuhause etwas Sinnvolles zu tun und können außerdem auf Spaziergängen schauen, hinter welchen Fenstern ebenfalls Familien in den eigenen vier Wänden bleiben müssen. Mitmachen kann jeder, natürlich auch nicht nur Kinder. Bunt- oder Filzstifte, Fingermalfarben, Kreide: alles ist erlaubt. Und das eigene Fenster steht als Ausstellungsort bereit. Hier eine Auswahl der Ergebnisse von Delmenhorster und Ganderkeseer Nachwuchskünstlern: