Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Haftbefehl beantragt Polizei nimmt Drogendealer an Delmenhorster Schule hoch

Von Eyke Swarovsky | 02.04.2020, 15:45 Uhr

Nach Hinweisen von Zeugen haben Beamte der Polizei Delmenhorst am Mittwoch zwei Personen auf dem Gelände der Oberschule Süd an der Königsberger Straße zwei Personen kontrolliert. Dabei ging ihnen ein mutmaßlicher Drogendealer ins Netz.

Gegen 16.40 Uhr kamen die Beamten laut Mitteilung der Polizei zu dem Schulgelände, um die beiden verdächtigen Männer zu kontrollieren. Da sie starken Geruch von Marihuana wahrnehmen konnten, wurden die beiden nach Betäubungsmitteln durchsucht.

Bei einem der Männer, einem 25-jährigen Bremer, wurde knapp ein Gramm Marihuana gefunden und beschlagnahmt. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Der andere Mann, ein 26-Jähriger ohne festen Wohnsitz, hatte insgesamt 40 Gramm Marihuana bei sich. Zudem wurde an seinem Körper verstecktes Bargeld gefunden. Da der Verdacht des unerlaubten Handels mit Drogen bestand, wurde der Mann vorläufig festgenommen und die Staatsanwaltschaft Oldenburg kontaktiert. Diese beantragte daraufhin Haftbefehl gegen den 26-Jährigen.