Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

1. Welcome-Cup in Delmenhorst Fußballer aus 30 Nationen kicken in der Stadionhalle

Von Marco Julius | 16.03.2016, 17:36 Uhr

Menschen aus rund 30 Nationen sprechen an diesem Freitag, 18. März, beim 1. Delmenhorster Welcome-Cup nur eine Sprache: Fußball.

Zehn Hobby-Mannschaften, darunter die Flüchtlingsteams „Freundlinge“ und „Kicking Together“, beteiligen sich. Das Freundschaftsturnier in der Stadionhalle beginnt um 17 Uhr.

Finale um 22.22 Uhr

Pro Partie wird zehn Minuten gespielt, die ersten beiden Mannschaften je Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Halbfinals, die ab 21.10 Uhr ausgetragen werden. Alle anderen Teams spielen die Plätze fünf bis zehn aus. Das Endspiel des Welcome-Cups ist für 22.22 Uhr geplant.

Snacks und Kontakte im Foyer

Folgende Teams laufen auf: „Freundlinge“, DIBV, KSV Hicretspor, Polizeiinspektion und StadtWerkegruppe (alle Gruppe A) sowie DITIB-Moschee, „Kicking Together“, Mitternachtshallen-Team, Stadtverwaltung und TV Jahn Delmenhorst Frauen (Gruppe B). „Ein spannendes Zusammentreffen von Hobby-Fußballern, das sich keiner entgehen lassen sollte“, heißt es vorab. Im Foyer der Halle gibt es kleine Snacks. Dort können auch Kontakte geknüpft oder der Stand des „Breiten Bündnis gegen Rechts – Delmenhorst bleibt bunt“ besucht werden.

Organisiert wird das Turnier vom Kriminalpräventiven Rat der Stadt (KPR), dem Delmenhorster Betriebssportverein, dem Integrations- und Bildungsverein und den Integrationslotsen. Die Übungsleiter des KPR-Sportangebots „Mitternachtshallen“ stehen als Ordner zur Verfügung. Der Bremer DJ Bjornstar sorgt für die passende Musik.