Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

22-Jähriger schwer verletzt Rennen mögliche Ursache für Unfall in Delmenhorst

Von Jan Eric Fiedler | 05.06.2015, 13:45 Uhr

Dem schweren Unfall, bei dem am Donnerstagabend ein 22-jähriger Motorradfahrer an der Friedrich-Ebert-Allee schwer verletzt wurde, ging möglicherweise ein Rennen zwischen zwei Motorradfahrern voraus.

Wie die Polizei mitteilt, haben Befragungen am Unfallort zu der Erkenntnis geführt, dass der Verletzte schon an einer Kreuzung zuvor mit einem weiteren Motorradfahrer aufgefallen war. Die beiden sollen nebeneinander an einer Ampel gestanden und ihre Maschinen stark beschleunigt haben. „Inwieweit hier ein Rennen stattgefunden haben könnte, bleibt zunächst spekulativ“, so die Polizei.

Zweiter Motorradfahrer fuhr weiter

Die Unfallspuren werden noch ausgewertet. Fest stehe jedoch, dass der zweite Motorradfahrer nach dem Unfall weitergefahren ist. Die Polizei konnte ihn jedoch schnell ausfindig machen. Inwieweit er das Unfallgeschehen bemerkt hat, muss laut Polizei noch geklärt werden.

Polizei sucht Zeugen

Weitere Verkehrsteilnehmern seien bereits vor dem Unfall wegen seiner forschen Fahrweise auf den verletzten 22-Jährigen aufmerksam geworden. Zeugen die Hinweise zu den Umständen des Unfalls machen können, werden gebeten, sich unter (04221) 1559115 bei der Polizei zu melden.