Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

24-Stunden-Lauf 2015 in Delmenhorst Mehrere Rekorde beim Burginsellauf in Delmenhorst

Von Eyke Swarovsky | 21.06.2015, 16:30 Uhr

Ein Teilnehmerrekord und mehrere Streckenrekorde prägen das Bild des 24-Stunden-Burginsellaufs. Eine beeindruckende Leistung zeigte der TSV Neuenwalde.

„Das war gandios.“ Mit diesem Satz fasst Dr. Johann Böhmann vom Organisationsteam den zwölften 24-Stunden-Burginsellauf zusammen. Das Event, bei den 150 Einzelläufer und 60 Mannschaften von Samstag- bis Sonntagmittag in der Graft unterwegs waren, brach zahlreiche Rekorde.

So viele Läufer wie nie zuvor

Der erste war schon vor dem Start erreicht: So viele Läufer waren noch nie in der Graft unterwegs. Der zweite fiel am Nachmittag beim Schülerlauf. In der Klasse der 13- bis 16-Jährigen siegte der TSV Niederelsungen 1 mit 48,756 Kilometern.

TSV Neuenwalde rennt allen davon

Dann begann die große Zeit des TSV Neuenwalde: Sowohl die Frauen- als auch die Männermannschaft stellten bei ihren Siegen neue Streckenrekorde auf: Die Männer liefen 385,101 Kilometer, die Frauen 297,469 Kilometer. Bei den Mixed-Teams gewann der TSV Niederelsungen mit 347,04 Kilometern.

Bei den Einzelläufern konnte sich Melanie Straß mit 191,744 Kilometern an die Spitze setzen. Bei den Männern war Thomas Eberhardt siegreich. Er lief 210,708 Kilometer.

Die Wertung der Walker konnten die Stadtwalker Delmenhorst mit 175,608 Kilometern für sich entscheiden.