Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

4000 Euro Spenden für Lebenshilfe Härtel verbreitet Feststimmung in Delmenhorster

Von Jasmin Johannsen | 07.12.2017, 17:33 Uhr

Weihnachtliche Stimmung für den guten Zweck: Sängerin Tina Härtel präsentierte am Mittwoch in der Markthalle ihr Charity-Konzert. Die Spenden gehen in diesem Jahr an die hiesige Lebenshilfe.

„Heute ist für uns wie Nikolaus und Weihnachten zusammen“, freute sich Heike Meents, Leiterin der Sozialpädagogischen Familienhilfe, am Mittwochabend. Grund zur Begeisterung bot das Charity-Weihnachtskonzert des Kinderhilfswerks „Inter-National Children Help“ (ICH), mit dem die Sängerin Tina Härtel in der Markthalle gastierte.

4000 Euro für heilpädagogischen Koffer der Lebenshilfe

In diesem Jahr profitierte von der Spendengala die Delmenhorster Lebenshilfe. Rund 4000 Euro konnten zugunsten des Projekts „Heilpädagogischer Koffer“ eingenommen werden. Sie wolle die 120 Besucher auf eine musikalische Reise durch ein Winterwunderland mitnehmen, kündigte Härtel an. Ganz im festlichen Rot gekleidet und von ihrer Live-Band begleitet, sang die gebürtige Lübeckerin Klassiker wie „White Christmas“ und „Let It Snow“ sowie eher unbekannte Stücke wie Pe Werners „Ne Prise Zimt“. Härtels Repertoire schien unerschöpflich.

Soul und Jazz ist Weihnachtskonzert eingestreut

Abwechslung in die besinnlichen Melodien brachten der Hamburger Saxofonist Kurt Buschmann und der Sänger Rouven Tyler. Sei begeisterten das Publikum mit einer Mischung aus Soul und Jazz. Für richtige Partystimmung sorgte das Duo „One Kiss“ mit „Santa Claus Is Coming To Town“. Natürlich durften auch Rolf Zuckowskis weihnachtliche Kompositionen nicht fehlen: „Bald, bald, bald“ präsentierte Härtel zusammen mit ihren kleinen Helfern Fiete (7) und Maria (9). Sie ernteten vom Publikum besonders viel Applaus.

Verbesserte Arbeit in Familien mit Kindern mit Behinderung

Ihr Glück bei der Tombola durften die Gäste derweil in der Pause versuchen. Hauptgewinn dabei: ein Rundflug über die Stadt. „Wir wurden in Delmenhorst mit offenen Armen empfangen“, richtete Härtel ihren Dank auch an den Schirmherrn der Veranstaltung Oberbürgermeister Axel Jahnz. Mit den eingenommenen Spendengeldern könnten nun fünf heilpädagogische Koffer finanziert werden. Die Koffer, deren enthaltendes Material für die Arbeit in Familien mit Kindern mit Behinderung konzipiert ist, sind zu Ehren von Tina Härtel nun nach ihr benannt. „Die ‚Härtel-Koffer‘ gehen noch diese Woche mit in die Einsätze“, verkündete Meents stolz.