Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

7500 Euro Schaden bei Unfall Betrunkener Autofahrer gefährdet Radler in Delmenhorst

Von Sonia Voigt | 19.01.2019, 16:42 Uhr

Ein angetrunkener Autofahrer hat am Freitagabend auf der Richtstraße in Delmenhorst zwei geparkte Wagen gerammt. Er hatte versucht, einen Fahrradfahrer zu überholen.

Laut Polizeibericht fuhr der 33-Jährige aus der Region Hannover am Freitag gegen 19 Uhr in der 30er-Zone in Richtung Welsestraße. Beim Versuch, einen Radler zu überholen, geriet sein Kleinwagen außer Kontrolle. Der 33-Jährige stieß zunächst gegen ein geparktes Auto auf der linken Straßenseite und schleuderte dann nach rechts gegen ein weiteres geparktes Auto.

Zwei Autos schwer beschädigt

Die bereits älteren Fahrzeuge trugen schwere Schäden davon, den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 7500 Euro. Der Fahrer besitzt keinen Führerschein und war zudem angetrunken. Ein Alkoholtest ergab 0,9 Promille. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ein, dazu wurde ihm eine Blutprobe entnommen.