Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Abenteuer und Hilfsprojekt Weltumrundung für guten Zweck in Delmenhorst zu erleben

Von Thomas Breuer | 08.10.2018, 09:32 Uhr

Reiner Meutsch, Abenteurer und Gründer der „Fly & Help“-Stiftung, gastiert am Freitag, 26. Oktober, in

Seine Weltumrundung war Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich – und am Freitag, 26. Oktober, möchte Reiner Meutsch dem Delmenhorster Publikum davon berichten. Um 19.30 Uhr wird er auf Einladung des Derpart-Reisebüros Optimal Reisen bis zu 300 Gäste mitnehmen auf eine audiovisuelle Reise über 100.000 Fugkilometer durch 77 Länder. Schauplatz ist dann das Autohaus Engelbart am Hasporter Damm.

Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch

Meutsch ist Gründer der „Fly & Help“-Stiftung, und seine Weltumrundung, sagt er, sei Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich gewesen. Dabei habe für ihn nicht das Abenteuer im Vordergrund gestanden, sondern der Wunsch, Kindern in Entwicklungsländern den Schulbesuch zu ermöglichen.

Die Live-Show „Abenteuer Weltumrundung“ tourt in diesem Jahr zum fünften Mal durch Deutschland, unterstützt von der Derpart-Touristik. Im vergangenen Jahr, als Meutsch auch in Stenum zu Gast war, konnten durch die zahlreichen Spenden drei neue Schulen in Kenia, Kambodscha und Tansania finanziert werden.

Um Spenden wird gebeten

Das Konzept für den 26. Oktober sieht freien Eintritt für die Besucher vor, die aber um Spenden für die Stiftung gebeten werden. Wer an der Weltreise mit erstaunlichen Bildern und kurzweiligen Videosequenzen teilnehmen möchte, erhält sein Gratisticket, so lange der Vorrat reicht, bei Optimal Reisen an der Langen Straße 52.