Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Im Notfall oft in die Delmenhorster Kinderklinik

Von Thomas Breuer | 08.06.2016, 11:53 Uhr

Die Kinderklinik an der Wildeshauser Straße führt nach den Worten ihres Leiters Dr. Johann Böhmann intensive Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung zum ärztlichen Notdienst für Kinder.

„Wir hoffen, vielleicht noch eine andere Lösung zu finden“, sagte Böhmann jetzt im Gesundheitsausschuss des Rates. Seit dem Jahresanfang gibt es in Delmenhorst nur noch einen ärztlichen Bereitschaftsdienst und keinen separaten Kindernotdienst mehr.

„Hoffen, noch eine andere Lösung zu finden“

Böhmann bestätigte, dass Eltern mit kleinen Kindern im Notfall häufig direkt in die Kinderklinik kommen. „Das ist eine Situation, mit der wir gut leben können“, sagte er. „Aber wir hoffen, vielleicht noch eine andere Lösung zu finden.“ Die Gespräche verliefen vertraulich, Böhmann sieht nach eigenen Worten Chancen auf eine Option zum Jahresende.