Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktion auf dem Marktplatz Die Linke in Delmenhorst: „Gesundheit ist keine Ware“

Von Marco Julius | 25.08.2016, 17:26 Uhr

„Gesundheit ist keine Ware“ – unter diesem Motto hat eine politisch-künstlerische Aktion der Links-Fraktion aus dem Bundestag gestanden, bei der am Donnerstag auch Kandidaten für die Kommunalwahl in Delmenhorst beteiligt waren.

Auf dem Marktplatz warben die Linken für ihr Konzept für mehr Personal in der Pflege und für die solidarische Bürgerinnen- und Bürgerversicherung. Mit Zahlautomaten versehenen Krankenhausbetten auf dem Marktplatz machten auf einen der zentralen Kritikpunkte der Linken am derzeitigen Gesundheits- und Pflegesystem aufmerksam. „Gesundheit und Pflege sind keine Ware. Hierbei darf es nicht nur um die Rendite gehen. Der Mensch muss immer im Mittelpunkt stehen“, betonte Pia Zimmermann, pflegepolitische Sprecherin der Links-Fraktion im Bundestag.

Gute Gesundheit bezahlbar

„Millionen kranke und alte Menschen sind auf Pflege angewiesen. Sie haben ein Recht darauf, gut gepflegt und versorgt zu werden“, sagte Zimmermann. Gute Gesundheit für alle sei bezahlbar, in dem Gesundheitssystem stecke viel Geld, doch es sei ungleichmäßig verteilt. Gute Pflege brauche mehr Personal und für gute Pflege brauche man gute Löhne und Arbeitsbedingungen.