Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktionstag am Rathaus Delmenhorst als „Stadt der Biker“

Von Marco Julius | 18.03.2016, 08:02 Uhr

Rund ums Rathaus steht am Freitag, 27. Mai, das Fahrrad im Mittelpunkt. Die „Stadt der Biker“ macht dann Lust aufs Radeln.

Wenn Gunter David vom Radfahren spricht, dann gerät er schnell ins Schwärmen. Das aktive Mitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Delmenhorst (ADFC) ist leidenschaftlicher Radler. Und er ist Organisator einer Großveranstaltung, die der ADFC gemeinsam mit dem dk auf die Beine stellt: „Stadt der Biker“ heißt es am Freitag, 27. Mai, von 14 bis 18 Uhr rund um das Rathaus. Alles rund ums Rad soll dann geboten werden, kündigt David an.

Rad liegt voll im Trend

Mit einer kleinen Idee fing alles an, sagt der Ruheständler. Die Idee sei dann gewachsen und gewachsen. David, bald 75 Jahre alt, hat – um im Bild zu bleiben – ordentlich in die Pedale getreten, um einen Nachmittag zu organisieren, der für alle Freunde des Radfahrens und für die, die es noch werden wollen, viel zu bieten hat. „Das Rad liegt voll im Trend“, sagt der umtriebige Senior, es sei gesundheitsfördernd, ökologisch und ökonomisch.

Axel Jahnz ist Schirmherr

Der Titel „Stadt der Biker“ sei eher als Ziel denn als Zustandsbeschreibung zu verstehen. In Delmenhorst sei noch Luft nach oben, wenn es darum geht, eine Stadt der und eine Stadt für Radfahrer zu sein. Mit der Veranstaltung könne ein weiterer Impuls gegeben werden, hofft David. Als Schirmherrn konnte er Oberbürgermeister Axel Jahnz gewinnen. Und auch sonst kann David auf viele Unterstützer bauen. Beim Aktionstag sind die Polizei, das DRK, die Feuerwehr, der Radsportverein Urania, der Zweiradmarkt Huchting, das Fachgeschäft „Rund ums Rad“ und der Zweiradspezialist Stöver mit Ständen und verschiedenen Aktionen vertreten. Die Stadtwerke stellen ihre E-Bike-Station vor. Auch örtliche Gastronomen werden eingebunden. Herzstück des Tages ist der ADFC-Fahrradparcours, der vom Rathaus- zum Bismarckplatz und zurückführt. „Alle Altersklassen sind aufgerufen, ihre Fahrgeschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern um das sichere Fahren“, erläutert David. Jeder Teilnehmer erhält nach seiner Fahrt eine Urkunde.

Auch E-Bikes Thema

um Angebot bei der „Stadt der Biker“ gehören zudem ein ADFC-Reparaturservice und Kurzvorträge zu Themen rund ums Rad. Zu wem passt welches Rad? Was können E-Bikes? Das sind Fragen, auf die es Antworten geben wird. David freut sich auf die „Stadt der Biker“. Und er hofft, dass die Veranstaltung künftig fest im Delmenhorster Kalender verankert sein wird. Werbung fürs Rad sei schließlich immer gut.