Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Alt und konsequent“ Kleinkunst Bewegung Delmenhorst feiert im White Lion

Von Lennart Bonk | 23.12.2015, 08:48 Uhr

Am kommenden Sonntag steht das Jahresabschlusskonzert der Kleinkunst Bewegung Delmenhorst an. Im White Lion gibt es Live-Musik.

Die Kleinkunst Bewegung Delmenhorst lädt am Sonntag, 27. Dezember,ab 22 Uhr zum Jahresabschlusskonzert ins White Lion ein. Der Eintritt beläuft sich auf drei bis fünf Euro und wird an das Benefiz Social Art Project für Flüchtlinge „RADIATOR 89“ gespendet, das versucht, Menschen durch Kunst zusammen zu bringen.

Phantoms und Long Road To Ruin

Auf der Bühne wird neben den Phantoms auch die Delmenhorster Band Long Road To Ruin, sowie das Delmenhorst DJ-Team rund um Indie-DJ Jefrey zu sehen sein.

Musikalisch bietet das Abschlusskonzert von Hardcore und Punk bis zu Alternative und Indie eine breite Palette an Musikgenres.

Long Road To Ruin krönen erfolgreiches Jahr

„Die Phantoms sind eine Supergroup für alle rund um die 30“, preist Timo von den Berg, der Pressesprecher der Kleinkunst Bewegung, an. Ein besonderes Highlight wird der Auftritt von Long Road To Ruin. Die Delmenhorster Alternative- und Rock-Band feierte in diesem Jahr beachtliche Erfolge beim Bandwettbewerb Local Heroes und wurde für die Spitzenförderung Bandfactory 2015 ausgewählt.

„Alt und konsequent“

Das Konzert stehe laut von den Berg im Zeichen des Alters. „Wir werden langsam alle alt und auch konsequent. Warum woanders hin, wenn alle im White Lion versacken“, so von den Berg. Seine Aussage muss man jedoch mit einem Augenzwinkern versehen, da man laut Kleinkunst Bewegung mit 30 Jahren schon als alt gelte.