Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Alternative Heilmethoden“ Neue Reihe an der VHS Delmenhorst

Von Marco Julius | 30.07.2015, 18:55 Uhr

Die Volkshochschule startet im September die Veranstaltungsreihe „Alternative Heilmethoden“. Die Reihe setzt sich laut Programmbereichsleiter Kai Reske mit natürlichen Heilverfahren auseinander.

„Immer mehr Menschen vertrauen alternativen Methoden oder zeigen daran Interesse, gegebenenfalls auch im Sinne der ergänzenden Behandlung, insbesondere bei kleineren Krankheiten“, heißt es in der Ankündigung. Mindestens in diesem Sinne habe sich die Komplementärmedizin längst im Gesundheitssystem etabliert.

Zwölf unabhängige Veranstaltungen

Um sich ein Bild von der Vielfalt verschiedenster Methoden zu machen, hat die Volkshochschule zwölf voneinander unabhängige Veranstaltungen geplant, die je nach persönlicher Interessenslage besucht werden können. Alle Vortragenden wenden die jeweilige Methode langjährig selbst an und werden praxisnah berichten und Fragen beantworten.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme ausschließlich über die Abendkasse möglich. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Zum Start am 23. September geht es um die Blutegeltherapie bei Gelenkbeschwerden.