Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Am 9. und 10. September Heiligenrode feiert das Erntefest 2017

Von Frederik Grabbe | 25.08.2017, 08:22 Uhr

Heiligenrode feiert sein zweijährliches Erntefest. Es hat unter anderem einen Umzug, einen Festball mit Late-Night-Show und Frühschoppen zu bieten.

Der Heimatverein Heiligenrode lädt zusammen mit der Heiligenroder Landjugend und weiteren Vereinen aus dem Stuhrer Ortsteil am 9. und 10. September zum Erntefest 2017 ein. Das Erntefest ist vergleichsweise selten: Nur alle zwei Jahre findet es auf der Mühlenwiese in Heiligenrode statt.

Ernte-Umzug bahnt sich den Weg

Der Startschuss fällt am Samstag, 9. September, um 12.30 Uhr, dann wird der Erntefest-Umzug durch Heiligenrode und Neukrug gestartet. Angeführt wird der Zug vom Jugendblasorchester Beckeln, den Klosterbläsern und dem Heiligenroder Posaunenchor. Ab 13.30 Uhr legt er auf dem Hof Beyer auf dem Fuchsberg einen Halt ein, um die Erntekrone abzuholen, die von der Landjugend gebunden wird. Ab 18 Uhr trifft der Zug auf der Mühlenwiese in Heiligenrode ein, wo um 19 Uhr der große Festball mit Late-Night-Show startet. Hier werden auch die Ernte-Wagen prämiert und die neue Erntekönigin auserkoren. Der Eintritt zum Festball ist frei.

Fetenklassiker und Kronenversteigerung

Am Sonntag, 10. September, dann geht es nach einem Zeltgottesdienst um 11 Uhr mit dem Frühschoppen weiter, bei dem auch die Party-Blasmusik-Truppe „Bubingas“ aufspielt. Die Gruppe aus Weyhe spielt unter anderem traditionelle Blasmusik, aber auch aktuelle Party-Hits und Fetenklassiker. In den Endspurt geht es ab 16 Uhr mit der Versteigerung der Erntekrone. Der Erlös hieraus soll laut Heimatverein einem guten Zweck zugutekommen.

Wer sich als Helfer beteiligen möchte, kann sich noch melden unter Telefon (04206) 419336 oder (0172) 4229853.