Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Am Oldenburger Hauptbahnhof Junger Delmenhorster sticht mit Messer auf Mann ein

Von Eyke Swarovsky | 04.09.2017, 16:23 Uhr

Ein 17-jähriger Delmenhorster ist am Montagmorgen am Hauptbahnhof Oldenburg mit einem Messer auf einen 49-jährigen Oldenburger losgegangen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich die Tat am Montagmorgen, kurz nach 9 Uhr im Fußgängertunnel des Bahnhofs in Höhe der Gleise 6 und 7 ereignet. Der 49-Jährige sei nach Zeugenangaben zunächst von einem ihm unbekannten Jugendlichen angerempelt worden. Er sei jedoch weitergegangen.

Drohung: „Ich stech‘ dich ab!“

Der Jugendliche sei ihm dann gefolgt, habe ihn mit einem Messer in der Hand noch mehrere Male geschubst und dem Oldenburger mit den Worten „Ich stech‘ dich ab!“ gedroht. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung verletzte der Jugendliche sein Opfer schließlich mit dem Messer am Hals. Der 49-Jährige trug dabei eine stark blutende Wunde davon.

Tatverdächtiger kurz darauf von Polizei gestellt

Ein 17-jähriger Tatverdächtiger konnte anhand der Beschreibung von Zeugen kurz darauf am ZOB von der Polizei angetroffen werden. Das Opfer wurde von Rettungskräften in ein Oldenburger Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen gegen den Jugendlichen mit Wohnsitz in Delmenhorst laufen.