Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Antrag an die Verwaltung AfD in Delmenhorst will Denkmal für Flüchtlinge

Von Thomas Breuer | 28.03.2017, 20:24 Uhr

Die AfD im Stadtrat setzt sich in einem Antrag an die Stadtverwaltung für ein Denkmal auf der sogenannten Hotelwiese ein.

Es solle dem Gedenken all derer dienen, „die wegen Vertreibung kein Heim und keine Heimat haben, die wegen ihres Glaubens, ihrer politischen oder kulturellen Ansicht und/oder ihrer Herkunft vertrieben werden“.

Verweis auf Antrag der Sozialdemokraten

Die AfD nimmt in ihrem Antrag Bezug auf einen Vorstoß der SPD aus dem vergangenen Herbst, mit dem die Verwaltung aufgefordert wurde, ein Konzept zur bürgernahen Nutzung der Wiese auszuarbeiten. „Wir sollten dran erinnern, was in unserer Welt für ein Chaos herrscht“, heißt es seitens der AfD. „Aber es ist uns allen klar: Wir können nicht jedem helfen, auch wenn wir es wollten!“