Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Anzeige erstattet Mann spricht Kinder an Delmenhorster Grundschule an

Von Marco Julius | 10.03.2017, 18:12 Uhr

An der Grundschule am Annenweg ist am Donnerstagnachmittag ein Mann aufgefallen, der gezielt Kinder angesprochen hat. Die Schule hat am Freitag die Eltern über den Vorfall informiert.

Einen 58-jährigen Mann, der sich am Donnerstagnachmittag im Bereich der Knistergrundschule am Annenweg auffällig verhalten hat und dabei offensichtlich Kontakt zu den dort spielenden Kindern suchte, hat die Polizei gegen 17 Uhr kontrolliert. Nach Feststellung der Personalien konnte der Mann gehen. „Ob es zu strafbaren Handlungen gekommen ist, wird derzeit überprüft“, teilte die Polizei mit.

Schreiben an Eltern verteilt

Die Schulleitung der Knister-Grundschule hat umgehend reagiert und am Freitag ein Schreiben an die Eltern verteilt. Darin heißt es: „Gestern Nachmittag wurde auf unserem Schulhof in Annenheide eine Gruppe von Kindern von einem Mann mit einem weißen Transporter angesprochen, der ihnen Fotos auf seinem Handy zeigte und sie unter anderem aufforderte, in seinen Wagen zu steigen.“

Anzeige erstattet

Die Kinder, so heißt es in dem Schreiben weiter, hätten sich vorbildlich verhalten und sofort Hilfe bei der Sozialpädagogin der Schule geholt. Die Schule habe Anzeige gegen den Mann erstattet. Zudem haben die Lehrer, so steht es in dem Schreiben, am Freitag das Thema „Wie verhalte ich mich, wenn ich von Fremden angesprochen werde“ im Unterricht thematisiert. Hilfe bei Erwachsenen holen, weglaufen, mit dem Handy die Polizei rufen, notfalls an anderen Haustüren klingeln – das seien wichtige Hinweise.Mit diesem Schreiben hat die Knister Grundschule am Freitag die Eltern über den Vorfall informiert. Foto: dk

In dem Schreiben betont die Schulleitung, dass es wichtig sei, dass die Eltern das Thema mit ihren Kinder besprechen – und dass die Kinder möglichst nicht allein unterwegs sein sollten.