Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auftritt in Divarena David Werker bringt Publikum in Delmenhorst zum Lachen

Von Kea Neeland | 16.12.2016, 16:01 Uhr

Mit seinem Programm „Mutti gefällt das“ ist der Komiker David Werker in der Divarena aufgetreten. Er hätte mehr Zuschauer verdient gehabt.

David Werker ist ein erfolgreicher deutscher Komiker, der 2012 den Deutschen Comedy Preis als bester Newcomer gewonnen hat. „Mutti gefällt das“ ist schon sein drittes Soloprogramm – und er ist öfter zu Gast in TV-Sendungen. Deshalb ist es verwunderlich, dass die Divarena am Donnerstag so spärlich besetzt war. Nur um die 40 Zuschauer wollten sich Werker anschauen. Der nahm es allerdings mit Humor und sagte, man könne sich ja fast schon persönlich einander vorstellen. Sein Programm handelt von den neuesten Technologien, etwa dem Smartphone und wie es die Gesellschaft verändert hat. Einerseits sind da die Jugendlichen, deren Handys schon zu Armverlängerungen mutiert sind. Sie machen nur noch Selfies. Werker zeigte dem Publikum, aus welchem Winkel das bestens funktioniert. Auf der anderen Seite sind da die Eltern und Großeltern, die absolut keine Ahnung von Technik haben – und somit haben ihre Kinder die Aufgabe, sie immer auf den neuesten Stand zu bringen. Das kann einen ganz schön auf Trab halten, so Werker.

Geschirr einfach einfrieren

Werkers Studium ist ebenfalls ein Thema. Er selbst hat Germanistik studiert und einige Tipps an Studenten: „Benutztes Geschirr kann nicht schimmeln, wenn man es ganz einfach einfriert.“

Werkers Witze hatte man nicht schon hundert Mal gehört. Das war erfrischend und eine Abwechslung zu anderen Komikern, die dieselben Geschichten immer und immer wieder erzählen. Er nahm sich selbst nicht zu ernst, konnte sich aber auch erfolgreich über andere lustig machen, wie beispielsweise die AfD, den ADAC oder seine Familie und Freunde. Niemand wurde ausgelassen, nicht mal das Publikum. Werker interagierte mit den Zuschauern, bezog es in sein Programm mit ein und nahm sie auf den Arm. Die Zuschauer waren auch nicht schüchtern und verrieten sogar, wer von ihnen die Dating-App Tinder benutzten würde.

Ausgelassene Stimmung

Obwohl so wenige Zuschauer da waren, oder vielleicht gerade deswegen, war eine ausgelassene Stimmung zu spüren. Ein ums andere Mal mussten die Zuschauer herzhaft lachen. Werker hat mit seinem Programm „Mutti gefällt das“ die Gesellschaft treffend und witzig analysiert.