Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bauarbeiten laufen Delmenhorster Schulen werden in den Ferien saniert

Von Marco Julius | 03.07.2017, 13:37 Uhr

An neun Delmenhorster Schulen haben jetzt Handwerker das Kommando. Für insgesamt mehr als zwei Millionen Euro stehen in den laufenden Ferien Sanierungsarbeiten an.

Wer glaubt, dass in den Delmenhorster Schulen in den laufenden Sommerferien Ruhe eingekehrt ist, der täuscht sich. Statt Pausenklingel und Stimmengewirr ist derzeit Baulärm zu hören. Und das ist gut so. An vielen Stellen stehen Sanierungsarbeiten an, die Gelder – insgesamt 2,12 Millionen Euro – dafür stammen aus den Haushaltsjahren 2016 und 2017. Viele Arbeiten sind längst überfällig.

In der Integrierten Gesamtschule (IGS) gehen die Sanierungsarbeiten der Pausenhalle voran (160.000 Euro). Zudem laufen in der Schule vorbereitende Arbeiten für den Einbau einer barrierefreien Aufzugsanlage (275.000 Euro) und die Fenstersanierung (30.000 Euro).

In der Außenstelle des Außenstelle Max-Planck-Gymnasium an der Hermann-Allmers Schule wird die in 2016 begonnene Dach- und Fassadensanierung fortgesetzt (935.000 Euro).

Im Schulzentrum West entsteht durch Umbau ein Multifunktionsraum (24.000 Euro). Die Modernisierung eines Klassenraumes in der Grundschule an der Beethovenstraße läuft ebenfalls in diesen Ferien (55.000 Euro).

In der Oberschule Süd kümmern sich Handwerker um die Dachsanierung (310.000 Euro). Arbeiten an der Akustik, den Decken und der Beleuchtung sowie eine Fußbodenerneuerung (12.000 Euro) stehen auch an.

Gymnasium an der Willmsstraße erhält eine Außentreppe (80.000 Euro). Ein Fachrum wird zu einem Klassenraum zurückgebaut (15.000 Euro). Die Sanierung eines weiteren Fachraumes (145.000 Euro) sowie Investitionen in Akustik, Decken und Beleuchtung (15.000 Euro) gehören ebenfalls zum Ferienprogramm.

Der Rückbau des Bewegungsbades in der Schule an der Karlstraße ist in Angriff genommen. Zudem soll ein therapeutischer Raum in einen Klassenraum umgewandelt werden, ein neuer therapeutischer Raum entsteht (5000 Euro).

In den Berufsbildenden Schulen I geht es um die Raumsanierung (9000 Euro). In den Berufsbildenden Schulen II kümmern sich Handwerker um Akustikdecken und die Sanierung der Beleuchtung.