Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Baum liegt über Straße Gewitter lässt Bäume in Hude umstürzen

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 30.05.2016, 23:31 Uhr

Gewitter haben am Montag die Region heimgesucht. Der Schaden blieb überschaubar: Lediglich aus Hude wurden drei umgestürzte Bäume gemeldet.

Laut Bericht der Feuerwehr Hude wurden die Einsatzkräfte um 16.19 Uhr an die Straße An der Imbäke alarmiert. Dort war ein großer Baum über die Straße gestürzt und blockierte diese komplett. 23 Einsatzkräfte rückten mit vier Fahrzeugen aus, um die Gefahr zu beseitigen. Nachdem sie die Straße gesperrt hatten, wurde der Baum mit einer Motorkettensäge zerteilt.

Zwei weitere Bäume auf dem Bremer Weg

Während dieses Einsatzes erreichte die Einsatzkräfte ein weiterer Hilferuf. Auf den Bremer Weg waren ebenfalls zwei Bäume gestürzt. Die Besatzungen des Einsatzleitwagens und des Tanklöschfahrzeuges verließen umgehend den ersten Einsatzort und fuhren in den Bremer Weg. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war ein Baum bereits von Passanten zersägt worden. Die Feuerwehr zerteilte den zweiten Baum und räumte auch hier die Straße frei. Auf der Rückfahrt durch den Max-von-Laue-Weg entdeckten sie dann noch einen großen Ast, der aus einer Baumkrone gebrochen war. Dieser drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Mit einer Bügelsäge wurde der Ast vom Dach des Tanklöschfahrzeuges aus entfernt. Gegen 17.10 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.

Keine größeren Einsätze in Delmenhorst

Auch Delmenhorst wurde von dem Ausläufer des Tiefs Elvira, das am Sonntag für große Schäden in Süddeutschland gesorgt hatte , getroffen. Hier verliefen die Gewitter allerdings glimpflich: Laut Polizei kam es bis zum Abend zu keinen unwetterbedingten Einsätzen.