Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bei Überfall auf Mann eingestochen Zeugen nach Messerangriff in Bremen gesucht

Von Eyke Swarovsky | 20.05.2016, 19:39 Uhr

In Bremen-Osterholz ist am frühen Freitagmorgen ein 42 Jahre alter Passant überfallen und mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Bremer wurde nach eigenen Angaben gegen 4.30 Uhr in einem Verbindungsweg der Luzerner Straße von einem fremden Mann angesprochen. Dieser forderte die Herausgabe seines Mobiltelefons.

Als der Bremer dies verweigerte, sprühte der Täter ihm laut Polizeibericht Reizgas ins Gesicht, stach anschließend auf den 42-Jährigen ein und flüchtete ohne Beute. Der Verletzte erreichte noch die Haltestelle „Am Siek“, konnte den Notruf absetzen und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Der Mann wurde als etwa 185 Zentimeter groß und schlank beschrieben. Bei der Tatausführung soll er eine dunkle Wollmütze und eine dunkle Jacke getragen haben. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon (04 21) 3 62 38 88 entgegen.