Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bemalte Toilettenwände Delmenhorster Grundschüler treiben es bunt

Von Britta Buntemeyer | 28.07.2015, 13:13 Uhr

Trostlose Wände, unschöne Kritzeleien, angegrautes Weiß – das war einmal. Schüler der Hermann-Allmers-Schule verschönern noch bis Mittwoch die Zwischenwände der Kindertoiletten ihrer Schule mit bunten Bildern.

Bei der ersten Sommerferienaktion der Hermann-Allmers-Schule gemeinsam mit der Jugendhilfe-Stiftung lassen die kleinen Künstler ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf; ob mit Blumen und Sonnenschein, Farbmustern oder dem Schriftzug „I love Hermann-Allmers-Schule“.

Idee von Schülerrat und Sozialpädagogin

Die Idee zur Verschönerungsaktion kam von Lea Heitmann von der Jugendhilfe-Stiftung, die als Sozialpädagogin an der Schule tätig ist, gemeinsam mit dem Schülerrat, in dem die Klassensprecher der dritten und vierten Jahrgänge vertreten sind. „Die Schüler haben bemängelt, dass die Toiletten nicht so schön sind. Sie wollten selbst aktiv werden“, erklärt Heitmann.

Identifikation mit der Schule wird gestärkt

Der Schülerrat trifft sich einmal im Monat, dann werden mit Heitmann Themen besprochen – und eben Verbesserungsvorschläge gemacht.

Dadurch, dass sie selbst zum Pinsel greifen, lernen sie laut der Sozialpädagogin nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten besser kennen, sie stärken auch ihre Identifikation mit der Schule.