Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Beschädigungen beseitigt Kinderschutzbund gibt Spielplatz in Delmenhorst wieder frei

Von Thomas Breuer | 21.06.2016, 00:03 Uhr

Nach der Beseitigung von Schmierereien und weiteren leichten Beschädigungen hat der Kinderschutzbund den Spielplatz an der Langen Straße am Fußweg zur Kirchstraße am Montag wieder für die Benutzung freigegeben.

Parallel haben der Vorsitzende Jörg Bernhardt und seine Stellvertreterin Helga Kattinger in einer Pressemitteilung darum ersucht, „den Spielplatz als einen Ort zu akzeptieren, an dem Kinder bis zu zehn Jahren mit ihren Eltern spielen“. Entsprechend seien die Spielgeräte nicht für die Nutzung durch Jugendliche geeignet. „Weiter“, so das Führungsduo, „verstehen wir den Spielplatz als einen Ort, an dem keine legalen oder illegalen Drogen konsumiert werden.“

Verstöße werden auch künftig angezeigt

Das aus Spenden finanzierte Angebot solle vielmehr zu einer friedlichen und gesunden Umgebung für Kinder beitragen. Um dieses Recht der Kinder durchzusetzen, werde die Verletzung der Spielplatzordnung weiterhin strafrechtlich verfolgt.