Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Besuche haben lange Tradition Senioren zu Gast bei Delmenhorster Kleingärtnern

Von Heike Bentrup | 28.07.2015, 19:09 Uhr

Seit nunmehr 60 Jahren hält der Delmenhorster Kleingärtnerverein Deichhorst an der Tradition fest, soziale Einrichtungen zu unterstützen. Der Kontakt zum Ernst-Eckert-Haus wird bereits seit 1959 gepflegt.

Peter Buckmann erinnert sich noch genau. „Früher war das hier alles Übungsgelände für die Soldaten in der Kaserne“, sagt er und macht eine ausladende Handbewegung in Richtung der Parzellen des Kleingärtnervereins Deichhorst. Früher, das war 1944, als er selbst als junger Marinesoldat hier stationiert war, „um von der Bordflak auf die Landflak umzuschulen“. Heute, 71 Jahre später, freut sich Peter Buckmann über das viele Grün in der gepflegten Anlage.

Tradition seit 60 Jahren

Der 90-Jährige, der nach dem Krieg lange Zeit als Schwimmmeister in der Graftbadeanstalt gearbeitet hat, ist einer von den 13 Bewohnern des Ernst-Eckert-Hauses an der Thüringer Straße, die an diesem Dienstagnachmittag bei den Deichhorster Kleingärtnern zu Gast sind. Die Besuche haben Tradition: Seit 60 Jahren engagieren sich die Vereinsmitglieder für soziale Einrichtungen.

„Die Idee entstand 1955. Um Werbung für die Schreberjugend zu machen, wurde angeregt, in Krankenhäusern und Altenheimen Blumensträußchen zu verteilen“, berichtet Günter Prösch, zweiter Vorsitzender des Kleingärtnervereins Deichhorst. Vier Jahre später, 1959, wurden die Kontakte zum Altenheim an der Thüringer Straße geknüpft. Zugunsten der Bewohner gab es fortan über Jahrzehnte alljährlich eine Erdbeersammlung. Da es die Früchte jedoch mittlerweile zu jeder Jahreszeit zu kaufen gab, stellten die Kleingärtner die Erdbeersammlungen 2002 ein.

Jedes Jahr zu den Gartenfreunden

Unverändert beibehalten wurde demgegenüber die Tradition der seit 1978 alljährlich ausgesprochenen Einladungen auf das Vereinsgelände an der Rubensstraße. Waren es zunächst – vor dem Bau des Vereinsheimes – Besuche in den einzelnen Gärten, so versammeln sich die Seniorinnen und Senioren seit 1980 jedes Jahr zur Sommerzeit im Domizil der Gartenfreunde.

Insektenhotel und Vogelhaus als Geschenke

So auch an diesem Dienstagnachmittag. Bei Kaffee und Kuchen begrüßte der Vereinsvorsitzende Gerhard Brinkmann die Gäste. Wie er, freute sich auch Inge Evers, Leiterin des Ernst-Eckert-Hauses, über die lange Tradition der Besuche, die dieses Mal durch eine Überraschung seitens der Seniorinnen und Senioren gekrönt wurden. Sie hatten für die Deichhorster Kleingärtner ein selbst gebasteltes Vogelhäuschen und ein Insektenhotel im Gepäck. Angefertigt von Peter Buckmann.