Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Betrunken am Abend Delmenhorster verursacht Unfall mit 2,04 Promille

Von Sascha Sebastian Rühl | 25.11.2018, 14:22 Uhr

Betrunken hat ein Delmenhorster am Samstagabend 4500 Euro Schaden verursacht. er fuhr ungebremst in einem Pickup. Später wurde noch ein betrunkener Autofahrer kontrolliert.

4500 Euro Sachschaden sind bei einem Autounfall am Samstagabend gegen 19.10 Uhr auf der Landwehrstraße entstanden. Laut Polizeiangaben befuhr ein 38 Jahre alter Delmenhorster die Landwehrstraße und prallte mit seinem Peugeot offensichtlich ungebremst auf einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Pickup.

2,04 Promille

Bei dem 38-Jährigen wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,04 Promille festgestellt. Daher wurde eine Blutprobe angeordnet. Außerdem wurde der Führerschein des betrunkenen Fahrers beschlagnahmt. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Weiter Führerschein beschlagnahmt

Einen weiteren Führerschein beschlagnahmte die Polizei am frühen Sonntagmorgen gegen 1.15 Uhr. In der Weberstraße kontrollierte eine Polizeistreife einen 28-jährigen Delmenhorster, der dort mit seinem Auto unterwegs war. Da auch dieser Fahrzeugführer deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde laut Polizei eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein entzogen.