Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Betrunken im Autoverkehr Delmenhorster muss sich Strafverfahren stellen

Von Frederik Grabbe | 22.10.2018, 12:17 Uhr

Mit 1,16 Promille ist am Sonntagabend ein Delmenhorster von der Polizei in seinem Auto gestoppt worden. Das hat nun Konsequenzen.

Die Polizei hat am Sonntag ein Strafverfahren gegen einen betrunkenen Autofahrer eingeleitet. Den Beamten zufolge hielt sie den 56-jährigen Delmenhorster gegen 21.30 Uhr an der Oldenburger Straße in Höhe der Franz-Schubert-Straße an. Der Mann war zuvor wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Die Polizisten bemerkten Alkoholgeruch. Ein Schnelltest ergab 1,16 Promille. Dem 56-Jährigen wurde Blut entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.