Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bewährungsstrafe gegen Delmenhorster Vorwurf der Vergewaltigung bestätigt sich nicht

Von Ole Rosenbohm | 31.05.2017, 20:21 Uhr

Im Vergewaltigungs-Prozess gegen einen 26-jährigen Delmenhorster ist vom Hauptvorwurf nichts mehr übrig geblieben. Nach einem überraschend schnellen Prozessende vor dem Landgericht Oldenburg wurde der Mann am Mittwoch mit einer zehnmonatigen Haftstrafe auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung belangt. An das Opfer, die Mutter des gemeinsamen Kindes, muss er 1000 Euro Schmerzensgeld zahlen, weitere 1000 Euro an den Verein Konfliktschlichtung.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf dk-online.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche