Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bluttransfusionen geglückt Rottweiler-Hündin aus Delmenhorst außer Lebensgefahr

Von Marie Busse | 29.01.2018, 15:35 Uhr

Nach vier erfolgreichen Bluttransfusionen ist Rottweiler-Hündin Zelda aus Ganderkesee jetzt auf dem Weg der Besserung. Es war keine Operation nötig.

Ein Facebook-Aufruf zur Blutspende hat Rottweiler Zelda das Leben gerettet. „Zelda hat jetzt 30 bis 40 Prozent ihrer Leistungsfähigkeit zurück und sie ist außer Lebensgefahr“, erklärte Tierärztin Julia Hoffmann. Sie komme zweimal täglich zur Blutkontrolle in die Praxis, sagte die Tierärztin. Über das Wochenende verbesserte sich das Blutbild, sodass die geplante Operation nicht durchgeführt wurde. „Der Magendurchbruch verschloss sich mithilfe von Medikamenten von selbst“, erläuterte die Tierärztin.

Große Hilfsbereitschaft

Zelda kam in der vergangenen Woche mit sehr schlechten Blutwerten in die Praxis. Der Hund benötigte schnell große Mengen Blut. Dafür teilte die Kleintierarztpraxis Delmenhorst einen Hilferuf bei Facebook. Drei Hundehalter spendeten am selben Tag in der Praxis Blut. Die Blutmenge von Zelda konnte durch die Spenden verdoppelt werden.