Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bohlken-Velásquez verabschiedet Bernard-Rein-Rektorin freut sich auf den Ruhestand

Von Britta Buntemeyer | 17.07.2015, 18:53 Uhr

16 Jahre war Anne Bohlken-Velásquez Rektorin der Bernard-Rein-Schule, nun möchte die 64-Jährige ihren Ruhestand genießen. Am Freitag ist sie offiziell verabschiedet worden.

Ihr Beruf war immer Berufung, nie hat sie ihren Humor verloren und ihr „verrückter Job“ ist nur mit viel Liebe möglich gewesen: Am Freitag ist Anne Bohlken-Velásquez mit Grußworten und einem unterhaltsamen Programm nach 16 Jahren als Rektorin der Bernard-Rein-Schule verabschiedet worden. Die 64-Jährige möchte nun ihren Ruhestand mit Ehemann José Anibal und Tochter Sofía Cecilia in vollen Zügen genießen.

Von Berlin zurück nach Delmenhorst

Bevor Anne Bohlken-Velásquez zur Bernard-Rein-Schule wechselte, war sie unter anderem an einer Schule in Berlin. Doch aus persönlichen Gründen zog es sie wieder in ihre Heimatstadt Delmenhorst. Als zurückhaltend, aber nachhaltig wirkend, beschrieb sie Regierungsschuldirektor Karl-Heinz Book. Marga Coldewey, ehemalige Leiterin der Bernard-Rein-Schule, kannte ihre Nachfolgerin bereits einige Zeit. Als Lehrerin einer 6. Klasse an der Parkschule fand sich auch Anne Bohlken-Velásquez unter ihren Schülern. Viel verändert habe diese in der Bernard-Rein-Schule. Fröhliche Lebendigkeit finde sich in allen Ecken und auch der Schulhof sei zu einem Kinderparadies geworden, so Coldewey.