Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Brandstiftung in Delmenhorst: Kleingärtner-Heim in Delmenhorst niedergebrannt

29.08.2015, 12:12 Uhr

Das Vereinsheim des Kleingärtnervereins Heidkrug-Iprump im Delmenhorster Stadtosten ist am frühen Samstagmorgen bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei Delmenhorst rund 60 000 Euro.

Das Vereinsheim des Delmenhorster Kleingärtnervereins Heidkrug-Iprump an der Diepholzer Straße im Stadtosten ist in der Nacht vom 28. August auf den 29. August 2015 ein Raub der Flammen geworden. Nach Angaben der Polizei Delmenhorst hatten Anwohner gegen 0.15 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund zahlreicher Aufbrüche und einem Parzellenbrand vor wenigen Tagen geht der Verein von Brandstiftung aus.

Noch vor Eintreffen der Brandschützer schlugen die Flammen laut der Mitteilung der Delmenhorster Ermittler bereits aus dem Dach des Gebäudes. Die Freiwillige Feuerwehr und die Berufsfeuerwehr Delmenhorst haben den Großbrand mit 40 Einsatzkräften unter Kontrolle bekommen und gelöscht. Das Feuer ist im Gebäudeinneren im Bereich der dortigen Küche ausgebrochen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf mehr als 60 000,- Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen worden. Wer Personen im Bereich der Kleingartenkolonie in den Abendstunden des Freitags, 28. August, bemerkt hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Delmenhorst unter Telefon 04221/15590 zu melden.

Vereins-Obmann Werner Klär reagierte gegenüber dem dk bestürzt über die Zerstörung des Heims, das häufig auch für Geburtstags- und Hochzeitsfeiern angemietet wird. Am Samstagabend sollte in dem Gebäude eine Feier mit 40 Gästen stattfinden. Klär berichtete von mehreren Aufbrüchen, Vandalismus und einem Parzellenbrand in den vergangenen Wochen. „Das ist schlimm hier geworden“, sagte er. Hinweise auf mögliche Täter habe der Verein allerdings nicht. Im Oktober war ein Erntedankfest für die Mitglieder geplant, erste Einkäufe dafür hatte Klär schon im Heim gelagert. Dies ist nun alles ein Raub der Flammen geworden. Das Fest soll trotzdem stattfinden. Die Besitzer von 83 Parzellen hatten in dem Vereinsheim, das laut Klär versichert ist, ihre Heimat. Ein Großteil der Vereinsmitglieder befindet sich am Samstag auf einem Ausflug nach Ostfriesland.