Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Brinkumer Logistiker setzt auf Grün Unternehmen führt klimaneutralen Kurierdienst ein

Von Dirk Hamm | 05.01.2015, 19:00 Uhr

In nur knapp vier Jahren hat der Stuhrer Unternehmer Alexander Heine mit seiner CM Logistik Gruppe ein rasantes Wachstum erzielt. Jetzt erweitern klimaneutrale Transporte das Angebot.

Warensendungen rollen über die Straßen, ohne klimaschädliches Kohlendioxid in die Atmosphäre auszustoßen – das erscheint als ein unrealistisches Szenario. Dass es über einen Umweg doch geht, möchte der Stuhrer Logistikunternehmer Alexander Heine ab sofort beweisen. Und das funktioniert so: Der Kunde beauftragt einen Transport mit einem Fahrzeug der Green Logistik, eines neuen Unternehmens in Heines CM Logistik Gruppe. Der Auftraggeber zahlt dabei einen CO2-Aufschlag von vier Prozent, und das Unternehmen überweist mit diesen zusätzlichen Einnahmen 25 Euro pro ausgestoßener Tonne des Klimagases an einen Bremer Umweltfonds. Dieser wiederum finanziert in der Region um die Hansestadt die Wiedervernässung von Mooren, die das Kohlendioxid binden. So soll nach der Vorstellung von Alexander Heine mit Green Logistik im Endeffekt ein klimaneutraler Transport gewährleistet werden. „Ich denke, wir können auf regionaler Ebene etwas für die Nachhaltigkeit tun. Wenn jeder etwas beiträgt, dann kommen wir mit dem Klimaschutz voran“, setzt der Inhaber und Geschäftsführer der CM Logistik Gruppe auf den Umweltgedanken.

Sechs Fahrzeuge vom Kastenwagen bis zum Sprinter umfasst die kleine Fahrzeugflotte, mit der Heine die neue Geschäftssparte im Unternehmen etablieren will. Kern des Geschäfts bleiben aber nach wie vor die großen Brummis: 80 Vierzigtonner rollen auf den Straßen von und zu den großen Seehäfen im Norden und im Westen. Dazu kommen noch die Trucks von 40 Subunternehmern. 115 Fahrer sitzen für das Unternehmen hinter dem Steuer, weitere 18 Beschäftigte sind für den kaufmännischen Bereich zuständig.

„Mein Plan war es, mit 18 Maschinen im Markt zu überleben“, berichtet Heine über die Firmengründung im Jahr 2011. Seitdem hat sein Unternehmen ein rasantes Wachstum verzeichnen können. Längst ist der Platz in den angemieteten Räumlichkeiten an der Gottlieb-Daimler-Straße in Brinkum-Nord zu klein geworden. So steht noch in diesem Jahr der Umzug auf ein eigenes, 7000 Quadratmeter großes Grundstück im Gewerbegebiet Brinkum-Süd an.