Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tag der offenen Tür Brücke in Delmenhorst feiert Sommerfest mit der Polizei

Von Marco Julius | 08.08.2019, 15:44 Uhr

Das Brücke-Projekt Delmenhorst betreut seit über 30 Jahren straffällige Jugendliche und Heranwachsende in der Stadt Beim bereits sechsten Sommerfest wird die Arbeit vorgestellt.

Das Sommerfest, das der Verein Brücke gemeinsam mit der hiesigen Polizeiinspektion feiert, hat sich zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender der Stadt entwickelt. Und das in kürzester Zeit. "Wir feiern jetzt die sechste Auflage unseres Sommerfestes, man kann fast schon von einer Institution sprechen", sagt Woldemar Schillberg, stellvertretender Vorsitzender des Brücke-Vereins. Am Sonntag, 25. August, ist es an der Wissmannstraße 35 wieder so weit. Von 11 bis 16 Uhr wird Besuchern ein buntes Programm geboten.

Brücke-Geschäftsführerin Sandra Schier und Gerke Stüven. Leiterin des Polizeikommissariats Wildeshausen, wo die Brücke einen zweiten Sitz hat, laden gemeinsam ein. "Wer sich für unsere Arbeit interessiert ist, genauso willkommen wie diejenigen, die einfach einen schönen Sonntagsausflug machen wollen", sagt Schnier.

Seit über 30 Jahren im Einsatz

Das Brücke-Projekt Delmenhorst betreut seit über 30 Jahren straffällige Jugendliche und Heranwachsende in der Stadt Delmenhorst. "In unsere Einrichtung kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, da sie durch das Jugendgericht eine Auflage oder Weisung erhalten haben. Die gesetzlichen Grundlagen hierfür sind im Jugendgerichtsgesetz verankert", erläutert Schillberg. Pädagogisch betreute Arbeitsstunden in der Fahrrad- und der Holzwerkstatt, Anti-Gewalt-Kurse und diverse andere Programme, die alle einen integrativen und präventiven Ansatz verfolgen, gehören zum Brücke.Programm. Bei zwei Hausführungen während des Sommerfestes soll es Einblicke geben. "Wir verstehen das auch als Nachbarschaftspflege, die eine mögliche Distanz abbauen kann", sagt Schíllberg.

Das Programm weist aber über die Arbeit der Brücke hinaus. Die Polizei präsentiert sich unter anderem mit einem Überschlagssimulator, der Fahrradcodierung und einem Präventionsstand. Die Feuerwehr ist mit einem Löschfahrzeug und Wasserspielen dabei. Das DRK ist mit dem Jugendrotkreuz vertreten und stellt auch einen Rettungswagen vor. Ein Solist des Polizeimusikorchesters Niedersachsen spielt auf.

Tanzschule Wessels mit Auftritten

Die Tanzschule Wessels zeigt Dancemoves, für Kinder gibt es eine Hüpfburg. Kaffee, Kuchen, Bratwurst, Brezel und Salate sind ebenfalls im Angebot. "Wir hatten in den vergangenen Jahren stets Glück mit dem Wetter. Die Stimmung war immer ausgezeichnet", sagt Schnier. 400 bis 500 Gäste erwartet sie über den Tag verteilt.

Wer mag, kann sich auch ein in der Fahrradwerkstatt von Jugendlichen wieder aufgemöbeltes Rad kaufen oder bei einer "Tombola ohne Nieten" sein Glück versuchen. Alle Erlöse aus dem Fest fließen direkt in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.