Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Buch über Ausflugsziele Delmenhorsts schöne Seiten prominent vertreten

Von Marco Julius | 12.08.2016, 14:23 Uhr

„Ausflugsziele im Oldenburger Land“ stellt ein gleichnamiges Buch vor, das jetzt im Oldenburger Isensee Verlag (12,80 Euro) erschienen ist.

Autor Günter Alvensleben stellt das Oldenburger Land in Wort und Bild vor. Dabei nimmt auch die Stadt Delmenhorst mit ihren schönen Seiten einen prominenten Teil ein. Das Nordwolle-Museum ist ebenso vertreten wie die Grafttherme, die Wassermühle Hasbergen, die Graft, die Markthalle oder das Haus Coburg.

80 Seiten und zahlreiche Abbildungen

Insgesamt bietet das Buch auf 80 Seiten mit vielen Abbildungen eine Vielfalt an Ausflugszielen im gesamten Oldenburger Land, die Anregungen geben für das Ferien- oder Wochenendprogramm, für Radtouren, Familienausflüge und Entdeckungstouren. Laut Verlag ist es „ein idealer Wegbegleiter“. Das Buch soll dabei kein klassischer Reiseführer sein, aber es will animieren, sich im ehemaligen stolzen Großherzogtum Oldenburg intensiv umzuschauen.

Eigenarten hervorgehoben

Dabei sind bewusst Eigenarten der Städte und der Landkreise hervorgehoben worden. „Man kann das Oldenburger Land, das so abwechslungsreiche Stückchen Erde zwischen Nordsee und Dümmer (-See), lieben oder auch skeptisch beurteilen: Hier präsentiert sich, wie man es aus welcher Perspektive auch betrachten mag, ein historisch, kulturell und landschaftlich höchst lebenswerter, facettenreicher, selbstbewusster und traditionsbewahrender Landstrich“, sagt Autor Alvensleben – mit Recht, wie der Leser anmerken darf.