Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bus vorgestellt Neues Schmuckstück in der Delbus-Flotte

Von Marco Julius | 07.07.2015, 18:33 Uhr

Die Delbus hat einen neuen Bus in ihre Flotte aufgenommen, der modernsten Anforderungen entspricht. Zudem wird ab Dezember auch das Gartencenter Arkenau. angebunden.

290 Pferdestärken, zugelassen für 99 Fahrgäste, rund 200.000 Euro Kaufpreis: Die Delbus hat am Dienstag einen neuen Linienbus vorgestellt, der laut Geschäftsführer Carsten Hoffmann Standards setzt für weitere Busse. Marlis Düßmann vom Delbus-Aufsichtsrat taufte den neuen Bus am Dienstag auf dem Betriebshof. Der Bus soll künftig im gesamten Liniennetz zum Einsatz kommen.

Aufgemöbeltes Innendesign

Der Bus ist der erste in der 30 Fahrzeuge großen Delbus-Flotte, der über einen umweltfreundlichen Euro-6-Motor verfügt. Zudem hat er als erster Bus eine elektronische Klimaanlage, LED-Leuchten im Innenraum, die laut Hoffmann abends ein besonders angenehmes Licht erzeugen, und einen Bildschirm, auf der stets die kommenden drei Stationen angezeigt werden. Aufgrund des stehendes Heckmotors ist der hintere Sitzbereich neu gestaltet. „Das Innendesign ist mit neuen freundlichen Sitzpolstern und Farben ebenfalls aufgemöbelt worden“, sagt Hoffmann. Für den neuen Bus habe man einen alten ausrangiert, der nach etwa 15 Jahren rund eine Million Kilometer auf dem Tacho und seinen Dienst getan hatte. Die Flotte werde sukzessive erneuert.

Linie 204 bekommt veränderte Strecke

Eine weitere Neuerung teilte Düßmann zudem mit: „Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember erhält die Linie 204 eine veränderte Strecke. Auf Wunsch von Oberbürgermeister Jahnz werde dann das Gartencenter Arkenau am Niedersachsendamm angefahren. „Es ist eine gute und richtige Geschichte, dass die Busse die großen Center anfahren“, sagte Düßmann, deren grünes Herz stets höher schlägt, wenn der Personennahverkehr verbessert wird.