Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Chinesen besuchen Delmenhorst Bürgermeister aus Shandong zur Vorlesung im Rathaus

Von Kai Hasse | 03.07.2018, 18:07 Uhr

16 Bürgermeister und Vizebürgermeister aus der chinesischen Provinz Shandong waren zu Gast bei einer Weiterbildung in Dr. Norbert Boese informierte im Rathaus über deutsche Gepflogenheiten.

Bürgermeister sowie hohe Kommunal- und staatliche Verwaltungsmanager können sich in Deutschland über die Verwaltung informieren. Die Hochschule Bremen hat dafür eine Vereinbarung mit der Volksrepublik China zur Weiterbildung von Kommunalverwaltern. 16 Chinesen waren nun auch im Rathaus Delmenhorst.

Weiterbildung in Delmenhorst

Der Delmenhorster Dr. Norbert Boese, der Dozent ist und die Weiterbildung nach Delmenhorst vermittelte, gab den Chinesen eine Vorlesung im Rahmen der Weiterbildung von Führungspersonal. Das Thema war die Kommunalverfassung und Selbstverwaltungsorgane in Deutschland. Die Besucher wurden begrüßt von Petra Gerlach, Chefin der internen Verwaltungsdienste.

Tradition und E-Gouvernement

Die chinesischen Gäste kommen als Vertreter der Provinz Shandong und ihrer Städte aus dem östlichen China am Gelben Meer. Die Provinz südlich von Peking hat mehr als 99 Millionen Einwohner und ist weniger als halb so groß wie Deutschland. Die Hauptstadt Jinan hat 3,5 Millionen Einwohner.

Die Besucher seien an Verwaltungsprozessen auf allen ebenen interessiert, sagte Begleiter und Dolmetscher Long Shan. Die Tradition sei wichtig – aber der Bereich des E-Gouvernements, also Verwaltung per Internet, sei ebenfalls sehr interessant.