Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delme-Shanty-Singers Delmenhorster Shanty-Damen feiern 15-Jähriges

Von Mareike Bader | 23.10.2017, 13:03 Uhr

Ein Stück Fernweh und viel Spaß an der Musik vermittelten die Damen der Delme-Shanty-Singers bei ihrem Konzert am Sonntag. Unter dem Motto „Frauen & mehr“ gab es Unterstützung von männlichen Musikern.

Die Bühne der ausverkauften Markthalle war fest in Frauenhand. Aber nicht ganze. Gleich bei ihrem Erkennungslied wurden die rund 40 Frauen von fünf männlichen Musikern begleitet.

Neben den beiden Akkordeon-Spielern und einem Gitarristen, gab es Verstärkung von zwei Profis: Der Delmenhorster Michael Funke spielte auf seiner Blues-Harp, Trompeter Dieter Michel war extra aus Emsdetten angereist. Passend dazu war das Motto des Konzertes „Frauen & mehr“ gewählt.

Dirigent Max Börner singt auch selbst

Der wichtigste Mann im Chor stand ganz vorne: Max Börner dirigierte aber nicht einfach nur, sondern spielte auch mal Bass-Gitarre und zeigte, was er als ausgebildeter Opernsänger selbst auf dem Kasten hat.

Aber auch die Frauen des Chores traten ins besondere Rampenlicht, etwa Renate Bartschat oder Evelyn Möller, die an den Bongos ihre Spielfreude auslebte. Auch Inge Allewelt-Gödeke sorgte mit Rasseln und an den kleinen Bongos für mehr Rhythmus.

Witze und Geschichten kündigen nächstes Lied an

Durch die „musikalische Seereise“ führte Kristina Wiemann mit ihrer Moderation. Mit Witzen und kleinen Geschichten kündigte sie die Seelieder, Kapitänslieder und Volksweisen an. Am 8. März 2002 haben sich die Delme-Shanty-Singers gegründet.

Wehmütig und viel Sehnsucht

Es wurde wehmütig mit viel Fernweh, etwa bei „Und das Meer singt sein Lied“ von Julio Iglesias. Beim Soldatenlied „Lili Marleen“ von Lale Andersen traten dann wider Michael Funke und Dieter Michel zu den singfreudigen Frauen. Mit viel Gefühl ergänzten sie das Klangbild.

Die Damen zeigten, dass sie auch nach 15 Jahren noch lange nicht leise sind. Der Frauenchor ist bei Shanty-Festivals, Hafenfesten, Geburtstagen oder wie am Samstag bei Festen, wie dem Seniorentag, gern gesehener Gast.

In eine ganz andere Richtung ging es zur Mitte des Konzerts mit Hip-Hop-Tanz der Gruppe Diversity Crew der Tanzschule Lennard.