Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Stadt erwartet Zuweisung vom Land Delmenhorst will Flüchtlinge aus der Ukraine in Sporthallen unterbringen

Von Eyke Swarovsky | 04.03.2022, 13:31 Uhr | Update am 04.03.2022

Die Stadt Delmenhorst bereitet sich darauf vor, zeitnah hilfesuchende Menschen aus der Ukraine in der Stadt unterzubringen. Zwei Sporthallen und mehrere Wohnungen sollen dafür genutzt werden. Die Verwaltung erklärt, wo weitere Hilfe benötigt wird.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden