Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorst Quergedacht: Alphasoftie – Der männliche Allwetterreifen

Eine Kolumne von Marco Julius | 31.10.2017, 09:23 Uhr

Der Alphasoftie, von Frauen gesucht, ist so etwas wie der Allwetterreifen unter uns Männern. Sagt Marco Julius in einer neuen Folge „Quergedacht“.

Sicher ist: Wer in diesen Breitengraden an weiße Weihnacht’ glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann oder wahlweise daran, dass es für Deutschland eine Alternative gibt. Sicher ist aber auch: Winterreifen müssen trotzdem her. Von O bis O, so lautet bekanntlich der Merkspruch, tun es stets die Sommerschlappen. Von Ostern bis Oktober also. Der Oktober ist nun rum. Winterreifen sind jetzt das A und O. Auto beginnt eben mit A und endet mit O. Also ab in die Werkstatt, Pneu à Pneu fit machen für gefrierenden Regen und bösartiges Blitzeis. Da ist eh dieses Symbol neben dem Tacho, das schon seit Wochen – Sicher kein gutes Zeichen? – immer mal wieder aufflackert?

Der Mann als Allwetterreifen

Dem Meister in der Werkstatt geht schnell ebenfalls ein Lämpchen auf – und er antwortet so, wie man es von zahlreichen Reparaturen schon kennt. „Das haben wir gleich“, heißt es zu Beginn. „Da muss nur ein Teil ausgetauscht werden“, geht es weiter. „Muss ich aber bestellen“, folgt. „Mehr als 100 Euro dürfte das komplett nicht kosten“, lautet die Antwort auf die Preisfrage. „Und daran verdiene ich keinen Cent“, ist die Replik auf den fragenden Blick. So viele Halbwahrheiten in einer Zeitspanne, in der nicht einmal ein Reifen gewechselt werden kann. Besser wäre, man macht kleinere Reparaturen und den Reifentausch gleich selbst. Zumal, wenn man beim weiblichen Geschlecht punkten will. Denn das sucht heutzutage laut Umfragen verstärkt den Alphasoftie, einen Typen, der im Beruf und in der Hobbywerkstatt richtig zupacken kann und zu jeder Zeit weiß, wo der Barthel den Most holt, gleichzeitig aber der gefühlvolle Partner und verständnisvolle Familienmensch ist. Von allem ein bisschen, der Mann als Allwetterreifen.