Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorst Quergedacht: Die Zeit vor der Ankunft des Paketboten

Eine Kolumne von Marco Julius | 20.12.2017, 10:29 Uhr

„Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt.“ Doch wer Gutes mitbringen will, der muss sich sputen. Eine neue Folge „Quergedacht“.

Es kann ganz sicher nicht Advent gewesen sein, als Cicero für sich entdeckte: „Nichtstun erquickt“, nicht nur, weil der alte Römer vor Christi Geburt verstarb. Denn der Advent, die Zeit vor der Ankunft des Herrn, gedacht ist hier nicht an den Paketboten, gehört gemeinhin zu den stressigsten Wochen des Jahres. Nichtstun ist nicht. Süßer die Kassen nie klingen, heißt es im Einzelhandel. Geduld braucht es in langen Schlangen, Geduld braucht es auf den Straßen. Jeder ist nun unterwegs. Und Männer, die glauben, sie hätten noch viel Zeit, um letzte Geschenke zu besorgen, müssen jetzt ganz tapfer sein. An Heiligabend öffnen die Geschäfte in diesem Jahr nicht. Kummer und Harm allerorten.

Es gilt zwar immer noch der Ausspruch Wilhelm Buschs: „Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt.“ Doch wer Gutes mitbringen will, der muss sich sputen. Und dem sagt der böse Online-Riese mit dem großen A im Namen immer öfter „Lieferung vor Weihnachten nicht möglich“. Gut, den Online-Riesen zu nutzen, wollte man sich sowieso schenken. Aber so mit leeren Händen unterm Baum? Da wäre die bucklige Verwandtschaft doch arg enttäuscht. Ihnen dann mit dem griechischen Philosophen Sokrates zu kommen, der bereits zu einem Zeitpunkt, als die Griechen noch nicht zum Sparen gezwungen wurden, sinngemäß ausrief: „Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer man nicht bedarf“ trägt dann sicher auch nicht zu einem harmonischen Fest bei.

Immerhin drei von 100 Befragten geben an, dass es an Heiligabend zu Streit in der Familie kommt, weil die Enttäuschung über Geschenke so tief sitzt. Doch fröhlich soll das Herze springen. Wer dann zum Feste keinen Alkohol im Hause hat, für den ist das schon ein echter Schlag ins Cointreau. Auch dieser Einkauf will noch schnell erledigt werden.