Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorst wächst dank Zuzug Delmenhorst knackt 80.000-Einwohner-Marke

Von Michael Korn | 06.11.2015, 11:55 Uhr

Die Stadt Delmenhorst hat erstmals bei der Einwohnerzahl die 80.000er-Marke geknackt. Ursache ist vor allem der Zuzug aus dem Ausland.

Erstmals in der Geschichte der Stadt Delmenhorst hat die Bevölkerungszahl die „Schallmauer“ von 80.000 Einwohnern durchbrochen. Das teilte am Freitag, 6. November 2015, das Rathaus mit. Laut Einwohnermeldestatistik des Fachdienstes Bürgerservice lag die Einwohnerzahl am 31. Oktober bei 80.024 in Delmenhorst gemeldeten Personen. Zur Statistik müssen den Angaben zufolge allerdings zwei Hinweise gegeben werden: Der fortwährende Anstieg der Delmenhorster Bevölkerungszahl in den vergangenen Jahren speiste sich fast ausschließlich von zugewanderten Personen aus dem Ausland. Insbesondere der Flüchtlingsstrom der beiden vergangenen Monate hat den Anstieg noch einmal beschleunigt.

Delmenhorst will jetzt mehr Bauland schaffen

Bei der nun erstmals registrierten Bevölkerungszahl von über 80.000 in Delmenhorst handelt es sich um die Zahl der zusammengerechneten Haupt- und Nebenwohnsitze. Als Quelle dient das städtische Einwohnermeldekataster. Einwohner, die lediglich den Hauptwohnsitz in der Stadt haben, gibt es derzeit rund 78.000. Die amtliche Zahl, ermittelt vom Landesamt für Statistik Niedersachsen, weist für den Stichtag 31. Dezember 2014 ganz genau 74.804 Einwohner aus. Die erreichte Zahl von über 80.000 Einwohnern (Haupt- und Nebenwohnsitze) ist für die Stadt Delmenhorst laut der Mitteilung beachtenswert, weil diese Marke in der jüngeren Vergangenheit – insbesondere in den Jahren 1995 und 2004 – mehrfach knapp verfehlt worden ist. Zudem dient diese Zahl für alle stadtinternen Planungen als Grundlage. „Im Gesamtzusammenhang halte ich es für wichtig, zukünftig mehr Baugebiete auszuweisen, da die steigende Einwohnerzahl ein Beweis dafür ist, dass unsere Stadt ein attraktiver Wohnort in der Metropolregion ist“, sagt Oberbürgermeister Axel Jahnz.