Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Graft Häufiger reinigen gegen den Müll in der Graft

Von Frederik Grabbe | 29.09.2016, 12:16 Uhr

Keine neuen Mülleimer, aber dennoch mehr Sauberkeit: Auf Antrag der SPD hat der Umweltausschuss am Dienstag die Müllsituation in der Graft diskutiert. Die Reinigungsintervalle sollen erhöht werden.

Größere Mülleimer in der Graft soll es nicht geben, ebenso wenig solche mit einem Deckel. Sauber soll es trotzdem sein: Der Umweltausschuss hat am Dienstag nach einem Antrag der SPD, der dort über die Jusos gestellt worden war, über die Müllsituation in der Graft beraten. Hintergrund ist, dass zu der Zeit des Antrages Ende August eine Vielzahl von Pokemon-Go-Spielern die Graft bevölkerten und ihren Müll hinterließen. Ob sich die Frage nach einer verstärkten Vermüllung noch immer stellt, wurde nicht diskutiert.

Reinigungsintervalle sollen erhöht werden

Zudem nannte das beratende Mitglied Hans Dieter Hohmeister (Seniorenbeirat) Krähen als Problem, die auf der Nahrungsmittelsuche Mülleimer entleerten. „Hier sollte ein Deckel genügen“, so Homeister. Statt größerer oder bedeckelter Abfallbehälter sollen aber die Reinigungsintervalle gesteigert werden, stellte Fachbereichsleiter Fritz Brünjes in Aussicht. Ein Vorschlag, der von den Mitgliedern einstimmig an den Verwaltungsausschuss weitergeleitet wurde.