Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Jugendhilfestiftung Projekt soll Schülern den Umgang mit Geld vermitteln

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 21.06.2016, 15:38 Uhr

Mit ein wenig Anschubfinanzierung und einem eigenen Geschäftsmodell sollen Delmenhorster Schüler lernen, verantwortungsvoll mit Geld umzugehen: Mit dieser Idee hat die hiesige Jugendhilfestiftung bei einem Wettbewerb den ersten Platz eingefahren – und 8500 Euro gewonnen. Das Projekt startet im Herbst.

Mit dem ersten Platz beim Fan-Voting hat die Delmenhorster Jugendhilfe-Stiftung bei der diesjährigen Ausgabe des Wettbewerbs „Finanzielle Bildung fördern“ 8.500 Euro Projektförderung erhalten. Das Geld soll insgesamt zwölf Delmenhorster Schulen, an denen Sozialarbeit betrieben wird, das Projekt „30 Tage – 300 Euro – eine Idee verwirklichen“ ermöglichen.

Beliebtestes unter 560 Projekten

Von bundesweit 560 Teilnehmern hat es das Projekt unter die 60 besten eingereichten Ideen geschafft und hat zusätzlich das Online-Fan-Voting gewonnen. „Es ist klasse, dass wir das Projekt mit den Jugendlichen durchführen können“, freut sich Merle Siedenburg, Geschäftsführerin der Delmenhorster Jugendhilfe-Stiftung. Ziel des Projektes ist es, den teilnehmenden Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu vermitteln. (Weiterlesen: Danke für den Arschtritt - Porträt über die Delmenhorster Jungendhilfe-Stiftung)

300 Euro Startkapital für eigene Geschäftsidee

Nach den Herbstferien 2016 soll das Projekt starten. An jeder teilnehmenden Schule hat jeweils eine Klasse die Möglichkeit, mit einem selbst entwickelten Geschäftsmodell 30 Tage lang Profit zu erwirtschaften. Dazu stehen den Schülern 300 Euro Startkapital und ein Auszubildender der Volksbanken-Raiffeisenbanken als Finanzberater zur Verfügung. Die drei besten Klassenprojekte werden anschließend in der Markthalle prämiert. „Bei der Prämierung der Projekte kommt es nicht nur auf den größten Profit, sondern auch auf die Einhaltung von ethischen Prinzipien an“, erklärt Holger Dörgeloh, Leiter des Bereichs Privatkunden bei der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok.

Jugendhilfe-Stiftung seit 2014 dabei

Bereits seit sechs Jahren schreibt die „easyCredit Teambank AG Nürnberg“ in Kooperation mit den Volksbanken-Raiffeisenbanken den Wettbewerb jährlich aus. Die Delmenhorster Jugendhilfe-Stiftung nimmt seit 2014 erfolgreich daran teil. „In den vergangenen Jahren sind die Projekte immer sehr gut bei den Schülern angekommen“, berichtet Katharina Kruse, Sozialarbeiterin an der Wilhelm-von-der-Heyde-Oberschule. Auch im kommenden Jahr möchte die Stiftung mit einer neuen Projektidee teilnehmen.