Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster können voten Kommt Rea Garvey für ein Konzert nach Delmenhorst?

Von Eyke Swarovsky | 14.10.2015, 15:02 Uhr

Rea Garvey ist momentan wahrscheinlich der bekannteste Ire in der deutschen Medienlandschaft. Jetzt könnte der sympathische Musiker für ein Gratiskonzert nach Delmenhorst kommen – wenn genügend Stimmen abgegeben werden.

Fest steht: Am 4. November um 18 Uhr spielt Rea Garvey ein Konzert auf einem Showtruck in Niedersachsen. Wo genau, das muss noch ermittelt werden. Auf der Internetseite von Radio FFN kann noch bis Freitag, den 23. Oktober, um 6 Uhr gevotet werden. 112 Städte stehen zur Auswahl – darunter Delmenhorst. (Räumt Rea Garvey den Platz bei „The Voice“ für Samu Haber? Weiterlesen.)

Falscher Axel Jahnz gab Bewerbung ab

Neben zwei Delmenhorster Bürgern war es der Name Axel Jahnz, der bei den drei Bewerbungen auftauchte, die Delmenhorst ins Rennen brachten. Darauf angesprochen ist der Oberbürgermeister jedoch verwundert: „Ich höre ab und zu FFN und weiß auch von der Aktion, aber ich habe keine Bewerbung für Delmenhorst abgegeben“, versichert Jahnz. Anscheinend hat sich jemand den Namen Jahnz zunutze gemacht. Möglicherweise, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen?

Jahnz ist Garvey-Fan

Doch trotz dieser rechtlich nicht ganz einwandfreien Sache ist Jahnz „nicht doddelig“, wie er selbst sagt. Schließlich gehe es um eine gute Sache. „Ich finde Rea Garvey klasse und habe auch Zuhause viel Musik von ihm.“ Garvey sei ein richtig guter Musiker, der imstande ist, ganze Hallen zu füllen. „Wenn das klappt, dass die Delmenhorster ihn in die Stadt holen, dann sehr sehr gerne“, führt Jahnz fort. Er habe es leider noch nicht geschafft, ein Konzert des Iren zu besuchen. Deshalb, so Jahnz, „Rea Garvey – Auf nach Delmenhorst!“

Bei Facebook auf Klicksammlung

Auch in den Delmenhorst-Gruppen bei Facebook wird bereits fleißig um Stimmen geworben. „Lasst die Finger glühen!“ und „Immer schön anklicken!“ heißt es dort. Das Besondere: Jeder kann mehrfach für seine Stadt abstimmen. So können am Ende weit mehr Stimmen für Delmenhorst zusammenkommen, als die Stadt Einwohner hat.

Hier geht‘s zum Voting!

Sollte es tatsächlich klappen und Delmenhorst hat am 23. Oktober um 6 Uhr die meisten Stimmen bekommen, wird die Stadt als Gewinner bekannt gegeben. Im Anschluss kommt ein Team von FFN in die Stadt, um die örtlichen Gegebenheiten zu prüfen und im Anschluss in die abschließende Planung des Konzerts zu gehen.

Konzert und Autogramme

Rea Garvey, der übrigens ab diesem Donnerstag auch wieder als Juror bei „The Voice of Germany“ zu sehen sein wird, wird bei seinem Truck-Konzert Songs aus seinem neuen Album „Prisma“ vorstellen. Darunter auch seine aktuelle Single „Armour“.

Bei FFN sagte man auf Anfrage, dass man immer bestrebt sei, dass die Künstler im Anschluss noch fleißig Autogramme verteilen und Selfies schießen. Beim letzten FFN-Truckkonzert mit The BossHoss in Haren , gingen die Künstler zum Beispiel erst nach Hause, als auch der letzte Fan sein Autogramm bekommen hat. „Das hängt natürlich aber auch immer von dem Zeitplan des Künstlers ab“, sagt eine Sprecherin.