Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Nachtwächter Ortwin Zielke ist seit 15 Jahren Jan Tut

Von Heike Bentrup | 02.10.2015, 12:32 Uhr

Seinen ersten Rundgang als Nachtwächter Jan Tut hat Ortwin Zielke am 6. Oktober 2000 anlässlich des Kartoffelfestes angeboten. Seine Frau Ursula teilt die Leidenschaft für die Stadtgeschichte.

Wenn das Nachtwächterhorn erklingt, können sich geschichtsinteressierte Delmenhorster und Besucher auf spannende, informative und unterhaltsame Details aus der Stadtgeschichte freuen. Dann nämlich ist Ortwin Zielke in die Rolle des Nachwächters Jan Tut geschlüpft und führt seine Gäste an historische Orte und Plätze. Dazu kann er stets allerlei berichten.

Familie teilt die Leidenschaft

Seit 15 Jahren ist Jan Tut mittlerweile als Delmenhorster Original unterwegs. Seine Premiere feierte er anlässlich des Kartoffelfestes 2000. Dabei stammt er gebürtig aus Pommern. Nach Delmenhorst kam Ortwin Zielke durch seine Bundeswehrzeit. Hier heiratete er auch seine aus der Heide stammende Ehefrau Ursula. Die beiden haben drei mittlerweile erwachsene Kinder und teilen die Leidenschaft für historische Heimatgeschichten. So begleitet Ursula Zielke ihren Mann auch häufig als Marktfrau Mett Sievers auf seinen Rundgängen und bietet auch selber Führungen an.

Gilde gegründet

Die beiden gehören der „Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren“ an, die von Ortwin Zielke mitgegründet wurde und der „Kolleginnen und Kollegen“ aus dem gesamten Bundesgebiet angehören. Die Treffen finden mittlerweile alle sechs Monate wechselweise in der Heimat der Mitglieder statt. So haben Mett Sievers und Jan Tut, die stets im Doppelpack auftreten, die Delmenhorster Farben schon bundesweit vertreten. Stationen waren unter anderem Altlandsberg, Pirna, Büdingen und Balingen. Außerdem sind die beiden Delmenhorster Originale regelmäßig bei den Saisoneröffnungsfahrten der Flotte Weser in Hameln vertreten. Demnächst geht es nach Bad Münstereifel und für das kommende Jahr steht unter anderem ein Besuch in Bad Pyrmont an.

Bevor es soweit ist, wird aber noch mehrfach das Nachtwächterhorn in Delmenhorst erklingen, bevor sich Jan Tut mit seinen Gästen zu einem weiteren Rundgang aufmacht.